rephlegma - neue güte/r/

Herzlich willkommen auf rephlegma.com, der Website, auf der ich meine Erfindungen und Ideen präsentiere.


Hier geht es um Dinge wie den E-Mail Nachfolger Smackcheck, meine mobile Kfz-Sperre (Nizzasperre), die mit Kevlarfasern mit Haken ausgestattet ist, um zusätzliche Sicherheit in gesperrten Bereichen zu gewährleisten. Oder die Magnetrichtung, mit der Hypothese, wonach eine Umkehrung der Magnetfeldgeometrie durch ein gegenpolar erzeugtes externes Magnetfeld zur gerichteten Inversion des Magnetfelds führen kann, wodurch gerichtete Magnetfelder aus den Polen austreten.


Wenn Sie sich für innovative Technologien interessieren, sollten Sie sich unbedingt den Verkauf der Schutzrechte des innovativen rotierenden Flaschenkühlers anschauen.  eBay ANGEBOTE


Neben meinen Projekten teile ich auch meine Gedanken und Ideen zu verschiedenen Themen auf meinem Blog 95 VAKANT.

Wenn Sie meine Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Mit meinem Know-how und meiner Erfahrung kann ich Sie unterstützen und Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Ideen helfen.


Schauen Sie sich einfach auf meiner Website um, um mehr über meine Arbeit zu erfahren. Ich freue mich darauf, Ihnen meine Ideen und Erfindungen zu präsentieren.


Herzlichen Dank


Ferdinand Frankl

Smackcheck

 

Die neue Ära der Kommunikation – Verbindlich, sicher und spamfrei. Wo Worte zählen und Nachrichten Bedeutung haben. Entdecke den Dienst, der verbindliche E-Mails neu definiert und dich und deine Postings ernst nimmt. Smackcheckit’s real!

 

  • Die Idee von Smackcheck: Smackcheck ist ein sicherer und verifizierter Sozialer Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst, der auf einer Blockchain-Plattform basiert. Er soll eine Alternative zu herkömmlichen E-Mail-Systemen bieten, die oft mit Spam und unerwünschten Nachrichten überladen sind.
  • Das Datenmodell von Smackcheck: Das Datenmodell umfasst verschiedene Daten, darunter Benutzerdaten, Nachrichten, Medien und Verifizierungsdaten. Die Benutzerdaten enthalten Informationen wie Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort, während die Nachrichten und Medien die eigentlichen Inhalte der Nachrichten darstellen. Die Verifizierungsdaten sind Daten, die den Empfang und die Zustellung von Nachrichten bestätigen, einschließlich Zeitstempel und Hash-Werte.
  • Das Ziel von Smackcheck: Das Ziel ist es, einen sicheren und verifizierten Sozialen Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst zu entwickeln, der den Bedürfnissen der Nutzer entspricht und eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche bietet. Die Plattform soll es Benutzern ermöglichen, Nachrichten und Medien sicher auszutauschen und ihre Privatsphäre zu wahren, während sie gleichzeitig eine verifizierte Kommunikation ermöglicht.
  • Die Entwicklung von Smackcheck: Um den Sozialen Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst zu entwickeln, sollen eine Arbeitsgruppe von erfahrenen Entwicklern und Blockchain-Spezialisten zusammenstellen, eine sorgfältige Marktanalyse durchführen, einen Prototyp erstellen und Tests durchführen, eine intuitive Benutzeroberfläche entwerfen und eine Marketingkampagne starten, um Benutzer zu gewinnen.
  • Die Monetarisierung von Smackcheck: Die Monetarisierung soll durch die Erhebung einer kleinen Gebühr pro Nachricht erfolgen, die über die Plattform gesendet wird. Diese Gebühr soll über die Blockchain-Technologie abgewickelt werden, was sicherstellt, dass nur autorisierte Benutzer Zugriff auf die Plattform haben. Durch die Erhebung einer Gebühr pro Nachricht soll die Plattform frei von Spam bleiben und nur relevante Nachrichten gesendet werden.
  • Die Vision von Smackcheck: Die Vision ist es, eine Plattform zu schaffen, die sicher, benutzerfreundlich und frei von Spam ist und auf der Blockchain-Technologie basiert. Die Plattform soll eine moderne und sichere Alternative zur E-Mail schaffen, die den Bedürfnissen der Nutzer entspricht und auf einer innovativen Blockchain-Technologie basiert.



Unsere Idee ist es, einen sicheren und verifizierten Sozialen Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst zu entwickeln, der auf einer Blockchain-Plattform basiert. Mit dieser Plattform sollen Benutzer sowohl öffentliche als auch private Nachrichten und Medien austauschen können, während ihre Privatsphäre und Sicherheit gewährleistet bleiben. Wir möchten eine Alternative zu herkömmlichen E-Mail-Systemen schaffen, die oft mit Spam und unerwünschten Nachrichten überladen sind.

 

Das Datenmodell für unseren Sozialen Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst umfasst verschiedene Daten, darunter Benutzerdaten, Nachrichten, Medien und Verifizierungsdaten. Die Benutzerdaten enthalten Informationen wie Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort, während die Nachrichten und Medien die eigentlichen Inhalte der Nachrichten darstellen. Die Verifizierungsdaten sind Daten, die den Empfang und die Zustellung von Nachrichten bestätigen, einschließlich Zeitstempel und Hash-Werte.

 

Unser Ziel ist es, einen sicheren und verifizierten Sozialen Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst zu entwickeln, der den Bedürfnissen der Nutzer entspricht und eine Alternative zu herkömmlichen E-Mail-Systemen bietet. Wir möchten eine Plattform schaffen, die frei von Spam und unerwünschten Nachrichten ist und gleichzeitig eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche bietet. Unsere Plattform wird es Benutzern ermöglichen, Nachrichten und Medien sicher auszutauschen und ihre Privatsphäre zu wahren, während sie gleichzeitig eine verifizierte Kommunikation ermöglicht. Unser Ziel ist es, eine moderne und sichere Alternative zur E-Mail zu schaffen, die den Bedürfnissen der Nutzer entspricht und auf einer innovativen Blockchain-Technologie basiert.

 

Um den Sozialen Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst zu entwickeln, könnten wir eine Arbeitsgruppe von erfahrenen Entwicklern und Blockchain-Spezialisten zusammenstellen. Wir sollten auch eine sorgfältige Marktanalyse durchführen, um sicherzustellen, dass es eine Nachfrage nach einem sicheren und verifizierten Nachrichtendienst gibt. Basierend auf den Ergebnissen der Marktanalyse sollten wir ein Team aus Benutzern zusammenstellen, die uns helfen können, die Bedürfnisse der Benutzer zu verstehen und sicherzustellen, dass unser System für sie relevant und nützlich ist.

 

Als nächstes sollten wir einen Prototyp des Systems erstellen und verschiedene Tests durchführen, um sicherzustellen, dass es sicher und funktionsfähig ist. Wir sollten auch die Benutzeroberfläche sorgfältig gestalten, um sicherzustellen, dass sie intuitiv und benutzerfreundlich ist.

 

Sobald wir den Prototyp getestet haben und bereit sind, das System einzuführen, sollten wir eine Marketingkampagne starten, um Benutzer für unsere Plattform zu gewinnen. Wir sollten auch eine Schulung für Benutzer anbieten, um sicherzustellen, dass sie die Plattform richtig verwenden und die Sicherheitsfunktionen verstehen.

 

Insgesamt ist es wichtig, dass wir ein Team von erfahrenen Entwicklern und Blockchain-Spezialisten zusammenstellen, eine sorgfältige Marktanalyse durchführen, einen Prototyp erstellen und Tests durchführen, eine intuitive Benutzeroberfläche entwerfen und eine Marketingkampagne starten, um Benutzer zu gewinnen. Wenn wir diese Schritte sorgfältig durchführen und sicherstellen, dass unser System sicher und funktionsfähig ist, sollten wir in der Lage sein, eine erfolgreiche Blockchain-basierte Alternative zur E-Mail zu schaffen.

 

Das Datenmodell für den Sozialen Kurznachrichtendienst und Mitteilungsdienst könnte wie folgt aussehen:

 

Nutzer: Jeder Benutzer hätte ein eindeutiges Profil mit Informationen wie Benutzername, E-Mail-Adresse und öffentlichem Schlüssel.

 

Nachrichten: Jede Nachricht würde einen eindeutigen Hash-Wert haben, der den Inhalt der Nachricht zusammenfasst. Der Hash-Wert würde dann mit dem privaten Schlüssel des Absenders signiert werden, um die Authentizität der Nachricht zu gewährleisten. Die Nachricht würde dann an den öffentlichen Schlüssel des Empfängers verschlüsselt gesendet werden.

 

Zeitstempel: Jede Nachricht würde mit einem Zeitstempel versehen, um sicherzustellen, dass der Zeitpunkt der Nachrichtenübermittlung genau festgehalten wird.

 

Blockchain: Die Nachrichten und Zeitstempel würden in einer Blockchain festgehalten, um sicherzustellen, dass sie unveränderlich und sicher gespeichert sind.

 

Sicherheit: Das System würde auch verschiedene Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um sicherzustellen, dass die Nachrichten und Daten der Benutzer geschützt sind, einschließlich der Verwendung von Verschlüsselung, mehrstufiger Authentifizierung und anderer Sicherheitsprotokolle.

Insgesamt würde dieses Datenmodell sicherstellen, dass Nachrichten sicher, verifiziert und unveränderlich gespeichert sind, während gleichzeitig die Privatsphäre der Benutzer geschützt bleibt.

 

 

Unsere Vision für einen sicheren Nachfolger der E-Mail, der ohne Spam auskommt und auf der Blockchain-Technologie basiert, könnte wie folgt aussehen:

 

Sicherheit: Wir wollen eine Plattform schaffen, die die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt und die Privatsphäre der Benutzer schützt. Durch die Verwendung von Verschlüsselung, Blockchain-Technologie und anderen Sicherheitsprotokollen werden Nachrichten sicher und verifiziert übermittelt.

 

Kein Spam: Wir wollen eine Plattform schaffen, die frei von Spam und unerwünschten Nachrichten ist. Durch die Verwendung von Verifikationsprozessen und der Möglichkeit, Nachrichten nur von verifizierten Kontakten zu empfangen, können Benutzer sicher sein, dass sie nur relevante Nachrichten erhalten.

 

Benutzerfreundlichkeit: Wir wollen eine Plattform schaffen, die einfach zu bedienen und intuitiv ist. Durch die Gestaltung einer benutzerfreundlichen Oberfläche und die Bereitstellung von Schulungen und Support für Benutzer werden wir sicherstellen, dass jeder in der Lage ist, die Plattform zu nutzen.

 

Erweiterbarkeit: Wir wollen eine Plattform schaffen, die in der Lage ist, sich weiterzuentwickeln und neue Funktionen und Integrationen hinzuzufügen. Durch die Implementierung von offenen Standards und Schnittstellen werden wir sicherstellen, dass die Plattform flexibel und erweiterbar ist.

 

Monetarisierung: Wir planen, eine kleine Gebühr pro Nachricht zu erheben, die über die Plattform gesendet wird. Diese Gebühr wird über die Blockchain-Technologie abgewickelt, was sicherstellt, dass nur autorisierte Benutzer Zugriff auf die Plattform haben. Durch die Erhebung einer Gebühr pro Nachricht können wir sicherstellen, dass die Plattform frei von Spam bleibt und nur relevante Nachrichten gesendet werden. Die Monetarisierung ermöglicht es uns auch, in die Weiterentwicklung der Plattform zu investieren und sicherzustellen, dass wir die höchsten Standards in Bezug auf Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Erweiterbarkeit erfüllen können.

 

Insgesamt wollen wir eine Plattform schaffen, die sicher, benutzerfreundlich und frei von Spam ist und auf der Blockchain-Technologie basiert. Wir glauben, dass die Einführung einer Gebühr pro Nachricht ein effektives Mittel sein kann, um Spam zu vermeiden und die Sicherheit und Qualität der Plattform zu gewährleisten.

Magnetrichtung


Eine kurze Beschreibung der Inversion des Magnetfeldes wie es auch um die Erde herrscht, welches uns täglich in natürlichen Formen (Apfel, Mohnkapsel) umgibt. Dabei wird der Ausgangseffekt abgebildet und umgekehrt, um so ein lineares Magnetfeld zu erzeugen. Beispiele hierfür sind Quasare oder Pulsare.


Wenn um die gedachte Außenhülle einer Mohnkapsel, oder dem die Erde umgebenden Feldlinien des Erdmagnetfelds im Querschnitt, ein um den Axialschnitt gegenpolares Magnetfeld existiert,

nimmt das Magnetfeld aufgrund der geometrischen Gegebenheiten einen leichteren Weg und tritt an den Vertiefungen ober- und unterhalb der Achse gerichtet aus.

Die gerichtete Magnetstrahlung. Die Strahlung tritt dabei ober- und unterhalb der Vorrichtung polar getrennt und gerichtet aus.

(Die geometrische Form eines perfekt symmetrischen Pfifferlings, also ein dreibäuchiges symmetrisches Objekt, mit dem ähnlich der zweipoligen Richtung verfahren wird, würde die gesamte monopole Richtung möglich macht.


Die Auswirkungen auf die Welt, wie wir sie jetzt kennen, wäre enorm. Beispielsweise könnte ein Antrieb für Raumschiffe entwickelt werden, bei dem jegliche Partikel, die auch auf der Reise gesammelt werden können, den Antrieb auf Rückstoßprinzip herstellen. Des Weiteren kann ein Magnetlift zwischen Erdoberfläche und erdnaher Umgebung im Weltraum über die Abstoßung realisiert werden. Natürlich würde es auch enorme Auswirkungen auf die medizinische Bildgebung haben und die Geräte kleiner machen, um nur ein paar Bespiele zu nennen.


Außerdem ist bei Bestätigung der Hypothese annehmbar, dass die geometrischen Gegebenheiten auf mannigfaltige Anwendbarkeit stoßen. Etwa in der Kernfusion, wobei das eine Art universelle Schwingung bei Eintreten und Aufrechterhaltung der Kernfusion darstellen könnte. Vorstellbar wäre, dass die Fusion innerhalb eines um die Feldlinien gebauten Reaktors zielgerichteter im Zentrum erfolgen könnte. Eine, so finde ich nicht so abwegig, universelle Lissajous-Figur, der sich sowohl die Physik und Mathematik, als auch die Biologie bemächtigt (Apfel, Mohnkapsel, Auge ausgenommen Linse, usw.).


2020 im Februar setzte ich mich erneut mit dem Magnetreaktor auseinander und stieß auf etwas was sich als Effekt des Fadens den ich benutzt habe herausstellte. Trotzdem möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, was ich unter anderem in folgendem Artikel beschrieb:

Magnetische Inversionsresonanz

oder etwas noch Neueres aus 2023 hier:

Magnetrichtung Revisited

lesen Sie außerdem:

Aufruf zur Magnetrichtung


IMG_0787_edited1
IMG_0782_edited1
IMG_0784_edited1

Mobile Kfz-Sperre (Nizzasperre)


Die mobile Kfz-Sperre ist eine Vorrichtung, die dazu dient, Kraftfahrzeuge daran zu hindern, in gesperrten Bereichen zu fahren. Die Sperre nutzt die Zugfestigkeit von Kevlarfasern oder ähnlichen Fasern, um die Fahrzeuge abzubremsen und zu blockieren. Das Konzept beruht darauf, dass das Gewicht des Fahrzeugs und die Rotation der Reifen aus Gummi genutzt werden, um die Kevlarfasern mit Widerhaken in die Reifen zu drücken und anschließend um die Achse zu wickeln. Dadurch wird die Bewegungsenergie des Fahrzeugs genutzt, um die Plattform heranzuziehen und eine Blockade an den Achsen hervorzurufen.

Die Plattform der Sperre ist etwa 20 cm hoch und besteht aus Deckplatten, die mit Stoßdämpfern arretiert sind. Wenn ein Fahrzeug auf die Plattform auffährt, werden die Deckplatten heruntergedrückt und Haken in die Reifen gedrückt, die mit Kevlarseilen an der massiven Bodenplatte befestigt sind. Durch die Rotation der Reifen werden die Kevlarfasern um die Reifen und die Achse gewickelt, wodurch die Bewegungsenergie des Fahrzeugs genutzt wird, um die Plattform heranzuziehen und eine Blockade an den Achsen hervorzurufen. Dies stoppt das Fahrzeug und verhindert, dass es weiterfährt.

Die Deckplatte der Sperre ist aus nach unten federnden Kacheln von etwa 30x30cm zusammengesetzt. Diese Kacheln sind mit einer speziellen Federung ausgestattet, die sicherstellt, dass schwere Fahrzeuge die Plattform herabsenken können, während Personen dies nicht tun. Die Kacheln werden so zusammengefügt, dass eine lückenlose Auflagefläche entsteht, die auch von Rollstuhlfahrern passiert werden kann.

Ich suche nach einem Partner, um einen Prototypen zu bauen und die Sperre großflächig einzusetzen. Die Idee ist, dass die Sperre in Bereichen eingesetzt wird, die für den Verkehr gesperrt sind, wie z.B. Baustellen, Veranstaltungsbereiche oder Gefahrenbereiche. Durch den Einsatz dieser Sperre können Verkehrsunfälle vermieden und die Sicherheit erhöht werden.

Die Gebrauchsmusterschrift für diese Sperre ist beim Deutschen Patent- und Markenamt unter der Nummer DE 20 2017 005 702.6 registriert.

Auftriebsenergiespeicher


Der Auftriebsenergiespeicher ist ein Druckluftspeicher, der den Auftrieb in Flüssigkeiten nutzt, um Strom zu erzeugen. Der Speicher nutzt überschüssigen Ökostrom in Hocherzeugungszeiten, um die Energie in Form von Druckluft zu speichern. Diese Druckluft wird dann durch ein Schwungelement geleitet, das aus Auftriebskörpern besteht, die in einer Wassersäule angeordnet sind. Die Auftriebskörper werden mit Druckluft gefüllt und erzeugen durch ihre Drehbewegung Strom. Um den Wirkungsgrad zu verbessern, wird ein Wechselrichter mit einem Getriebe verwendet. Die Herausforderung bei der Technik besteht in der Hydrodynamik der Auftriebskörper und der effizienten Luft-in-Wasser-Turbine. Durch den Einsatz mehrerer Schwungelemente und einer speziellen Konstruktion der Luftaufnehmer kann die hohe Dichte des Wassers ausgeglichen werden. Die Technik ermöglicht eine Speicherung von Energie und eine effiziente Stromerzeugung.


Die Technik des beschriebenen Druckluftspeichers, der den Auftrieb in Flüssigkeiten nutzt, um Strom zu erzeugen, besteht aus mehreren Komponenten.

Zunächst wird überschüssiger Ökostrom in Hocherzeugungszeiten genutzt, um Druckluft zu erzeugen und diese in einem Speicher zu lagern. Dies kann in Kavernen oder Tanks erfolgen, die unterirdisch oder an der Oberfläche angeordnet sind.

Wenn die gespeicherte Druckluft genutzt werden soll, wird sie durch das Schwungelement geleitet, das aus Auftriebskörpern besteht, die in einer Wassersäule angeordnet sind. Die Auftriebskörper werden in Reihe angebracht und um zwei Umlenkrollen wie eine Fahrradkette vertikal in der Säule gedreht.

Um die Drehbewegung des Schwungelements zu erzeugen, werden die Auftriebskörper im unteren Bereich mit Druckluft gefüllt, um beim nächsten Umlenken um 180 Grad im oberen Bereich wieder geflutet zu werden. Dies wird durch Löcher in den Auftriebskörpern erreicht, die je nach Seite oben oder unten in Laufrichtung sind. So entsteht einseitiger Auftrieb und damit die Drehbewegung des Schwungelements, die einen Generator antreibt.

Um den Wirkungsgrad der Technik zu verbessern, wird ein Wechselrichter mit einem Getriebe verwendet. Da die Rotationsgeschwindigkeit des Schwungelements ziemlich konstant bleibt, können Verluste reduziert werden, indem die Drehbewegung durch das Getriebe auf den Generator übertragen wird.

Die Herausforderung bei der Technik liegt in der Hydrodynamik der Auftriebskörper und der effizienten Luft-in-Wasser-Turbine. Die Auftriebskörper müssen so gestaltet sein, dass sie eine maximale Drehbewegung erzeugen und dabei möglichst wenig Energie verlieren. Ebenso muss die Luft-in-Wasser-Turbine so konstruiert werden, dass ein hoher Wirkungsgrad erreicht wird.

Um die hohe Dichte des Wassers auszugleichen, können mehrere Schwungelemente eingesetzt werden. Außerdem kann die Luftaufnahme durch eine auf dem Kopf stehende Pyramidenkonstruktion vergrößert werden, um den Druckabfall in der Luftaufnahme zu minimieren.

Insgesamt bietet die beschriebene Technik eine Möglichkeit zur Speicherung von Energie und zur effizienten Stromerzeugung durch die Nutzung von Druckluft und den Auftrieb in Flüssigkeiten.


Die vorgeschlagene Technologie des Druckluftspeichers mit Schwungelement bietet mehrere Vorteile:

  1. Effiziente Energiespeicherung: Die Technologie ermöglicht die Speicherung von erneuerbaren Energien, die während der Hocherzeugungszeiten erzeugt werden, um sie später während der Hochlastzeiten wieder abzurufen. Das Schwungelement als Energiewandler hat einen hohen Wirkungsgrad, der im Idealfall bis zu 80% betragen kann, was eine hohe Effizienz bei der Energiespeicherung bedeutet.Skalierbarkeit: Die Technologie ist skalierbar, was bedeutet, dass sie für verschiedene Anwendungen in verschiedenen Größen und Kapazitäten gebaut werden kann. Es ist auch möglich, mehrere Schwungelemente zu kombinieren, um die Energiekapazität zu erhöhen.
  2. Umweltfreundlichkeit: Der Druckluftspeicher mit Schwungelement ist eine umweltfreundliche Technologie, da er erneuerbare Energien nutzt und keine schädlichen Emissionen freisetzt. Auch der Druckluftspeicher selbst kann in bestehenden Kavernen oder Tanks unter der Erde eingerichtet werden.
  3. Kosten: Im Vergleich zu anderen Energiespeichertechnologien kann die vorgeschlagene Technologie kosteneffektiver sein. Die Kosten für den Bau und Betrieb eines Druckluftspeichers mit Schwungelement können je nach Größe und Kapazität variieren, aber es ist möglich, die Kosten im Laufe der Zeit durch die Verwendung erneuerbarer Energien zu senken.
  4. Flexibilität: Die Technologie kann für verschiedene Anwendungen verwendet werden, wie z.B. als Backup-Stromquelle in Notfällen, zur Stabilisierung des Stromnetzes und zur Unterstützung der Stromversorgung in abgelegenen Gebieten.


Insgesamt bietet die vorgeschlagene Technologie viele Vorteile und hat das Potenzial, eine wichtige Rolle in der Energiewende und der Umstellung auf erneuerbare Energien zu spielen.



Ich möchte auf eine Marktanalyse zum Thema Druckluftauftriebskraftwerk aufmerksam machen, die ich in 2015 Auftrag gegeben habe. Es sei jedoch angemerkt, dass diese Analyse zu eher negativen Ergebnissen gekommen ist und die Technologie kritisch betrachtet. Ich bin der Meinung, dass es dennoch wichtig ist, diese Informationen zu teilen, um eine breite Diskussion und Auseinandersetzung mit dieser Technologie zu ermöglichen. Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich hierbei lediglich um eine Einschätzung handelt und jeder Leser selbstständig entscheiden sollte, wie er oder sie diese Informationen bewertet. Den Link zur vollständigen Analyse finden Sie hier: Marktanalyse Druckluftkraftwerk

Währung 2.0


Schon bevor dem Start von Kryptowährungen dachte ich darüber nach, ohne die Programmiererkenntnisse, aber mit der Idee von hardwarebasierter Währungsproduktion und den Verkauf zur Verrechnung an Unternehmen.

Dieser Ansatz war sicher zu radikal, während der von Kryptowährungen ohne zetrales organ zu schwammig und nicht den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gerecht wird. Deswegen die EZB als zentrales Organ der Verwaltung, die auch die Möglichkeit hat, neue Blöcke anzulegen und die Beimischung zum Euro zu regulieren.

Eine internationale regulierte Zweitwährung mit innerem Wert würde das Geldmarktsystem wesentlich stabilisieren. Eine europäische Kryptowährung oder zumindest ein Kryptozweig des Euro ist dafür eine gute Wahl. Damit würde der Wasserkopf an Geld, an das normale Menschen und Unternehmen nicht herankommen besser verteilt werden. Und es ersetzt die Aufgaben, die Banken eigentlich erledigen sollen teilweise. Die Versorgung der Volkswirtschaft min einer sozialen Marktwirtschaft.

Die unredliche Erwirtschaftung von Geld aus dem Betrieb von zu viel Mininganlagen, stellt ein vernachlässigbares Problem dar, weil das eine starke Wirtschaft verträgt und die meisten Mesnchen und Unternehmen dies ohnehin nicht anstreben. Die Vorzeigeunternehmen geben ihren Mitarbeitern auch immer mehr Freiheiten und fahren gut damit.


Die Welt ist bereit das Geld dem System anzupassen, das erstrebenswert ist. Sie muss auch demokratisch sein und ein gemeinsames Produkt. Jeder muss sie herstellen können und dabei muss sie doch technisch begrenzt sein. Also muss sich jeder Europäer die Genehmigung

holen können, dazu die nötige Hardware und so Mining betreiben. Diese Währung kann dann sekundär benutzt werden oder in Euro umgetauscht werden. So bleibt es dem Nutzer überlassen, ob er während er sich eine Anschaffung zulegen wird, verstärkt Mining betreibt, oder es immer macht, oder sogar nicht daran Teilhaben möchte. Dadurch wird nach bedarf den Teilnehmenden eine Finanzspritze zugetan und das nach eigener Einschätzung. Das ist sicher eine auf den ersten Blick fahrlässige Haltung. Doch es reguliert sich nach dem Markt und die Menschen werden ein Bewusstsein für die Endlichkeit unserer Ressourcen bekommen.

Die Verteilung in einem enorm engen Kreis an Vermögenden ist nicht mehr tragbar.

Die Banken funktionieren ja schon so und sind dadurch too big to fail.

Das Volk hat ein Recht darauf auch finanziell ernst genommen zu werden.

In dem Zusammenspiel zweier konkurrierender und unterscheidlicher Währungen die nicht das gleiche sind wird ein Wettbewerb ohne Monopolisierung erzielt, der das System bis auch dieses komplett in die Hände weniger fallen lässt, laufen lässt.

Die Händler haben etwas davon durch Diversifikation.

Die Bürger haben etwas davon durch größere Verteilungsgleichheit.

Die Schere zwischen arm und Reich würde verringert.

Die Primärwährung hat durch die Verteilung des Geldes auf konsumierende Menschen ausserhalb des Finanzsystems einen Inflationstreiber, der durch den Preis für die Sekundärwährung gesteuert werden kann.

Die Wirtschaft hat das Kapital bei vielen Teilnehmern, die die Innovation neuer Betriebe und Geschäftszweige und eine sinnvollere Produktpallete begünstigt.


Und wenn Sie jetzt an Sozialismus denken, wissen Sie was im Bewusstsein mit Geld und harter Arbeit nicht mehr stimmt. Das ist Nährboden für echtes Wirtschaftswachstum à la Wirtschaftswunder.

Im Sozialismus bräuchten Wir den Strom für Rechenzentren nicht!


Es setzt auf Maß und Wettbewerb, genau das was wir brauchen!


Aber machen Sie sich nichts vor, die Variante mit der Sekundärwährung wird nicht passieren.

Doch eine konjunkturabhängige Beimischung zum Euro wäre neoliberaler und barriereärmer. Damit wäre es immer noch eine sehr gute Stellschraube was den inneren Wert, die Inflation und eine Gerechtere, zeitgemäße Geldverteilung anbelangt.


Der Widerstand von Banken und von Immobilienkäufern die kurz vor der Überschuldung stehen ist problematisch. Die Älteren Menschen verstehen das nicht.

Das ist der größte Hemmungsfaktor.


Deswegen muss noch viel Überzeugungsarbeit geleistet werden.

Panicview


An was denken Sie wenn sie sich abends allein durch den Park nach Hause gehen? Na klar, an Panicview! Sie holen Ihr Smartphone raus, drücken den Panikknopf und es wird ein Livevideo an einen Sicherheitsserver gestreamt. Sie haben sich vorher angemeldet, deswegen sendet ihr Smartphone bei Knopfdruck eine Nachricht über Ihr Unwohlfühlen an Ihre Freunde, mit dem Link zum Video. Für eine etwas höhere monatliche Gebühr sichtet ein Wachmann sofort eingehende Panikmeldungen und schickt Ihnen im Notfall die Polizei. Die GPS Daten werden natürlich mitversendet. Das erschwert Angriff durch Abschrecken des potentiellen Angreifers, da jeder die App kennt. Mit der Google Glass ist es auch unheimlich anwenderfreundlich, weil Sie ihr Handy dazu nicht in der Hand halten müssen.


Nachtrag 06.11.2015:


Herzlichen Glückwunsch Apple zum Panic-Mode!

Das ist eine schöne Bestätigung meines Innovationswillens.

Ich wünsche Euch viel Erfolg damit!

Patentrentabilitätssatz (vereinfacht)

Rentabilitätsrechner
Jahreseinkommen
Fixkosten
Arbeitszeit (in Wochen)
Erfolgswahrscheinlichkeit stat. %
Patentrentabilität ab

Lizenzwert Rechner

Marktpotential Berechnung
Bezeichnung Eingabe Werte Werte 10 jährig Werte jährlich
Marktpotential 10 Jahre 120.000.000,00 € 12.000.000,00 €
Patentanteil Erfindung an Produkt % 48.000.000,00 € 4.800.000,00 €
Umsatzbeteiligung % (von Patentanteil) 1.440.000,00 € 144.000,00 €
Anteil Upfront Vorauszahlung % (von Umsatzbeteiligung) 432.000,00 € 43.200,00 €
Anteil Umsatzbeteiligung 30 % (von Umsatzbeteiligung) 1.008.000,00 € 100.800,00 €

Fidget Script



Talisman Programm

Stundenrosette

Stündliche Rosette
Zufälliges Wort

Fontäne mit Text
Brunnen
Lottoziehung

Zufällige Kekszeile

Glückskeks

Zufällige Wörter auswählen

Erfindung des Tages:

Vita


Geboren 1986 in München, brach ich zunächst mit dem traditionellen Schulsystem und tauchte 2004 in die Gastronomie ein, um diese auch außerhalb des elterlichen Betriebs zu erkunden. 2014 entschied ich mich dazu, der Gastronomie den Rücken zu kehren. Nach Jahren in der Gastronomie keimte in mir der Wunsch nach einem geregelteren Leben. Ich holte meine schulische Grundbildung auf dem zweiten Bildungsweg nach und verdingte mich ab 2014 als Anwärter zum Verwaltungswirt bei der Landeshauptstadt München. Nach der Ausbildungszeit verließ ich die Landeshauptstadt München 2016, um in der Verwaltung von Immobilien zu agieren. Im Anschluss sammelte ich ab 2022 wertvolle Erfahrungen als Staplerfahrer und Lagerarbeiter bei einer renommierten Firma im Veranstaltungs-, Messe- und Pandemievorsorgebereich. Angekommen bin ich jetzt in meiner Tätigkeit als freier Erfinder. So gesehen der logische Schritt nach dem zuvor durchschrittenen Stationen. Säulen wachsen nicht, sie entstehen aus dem Abtragen der Umgebung durch Momentum, Vertrauen, harter Arbeit und dem gewissen Drang zum Höheren.

Ferdinand Frankl

Impressum


Angaben gemäß § 5 TMG


Ferdinand Frankl
Floriansmühlstr. 6
80939 München


Kontakt


Telefon: +4915140384698
E-Mail: ferdinand@rephlegma.com


Umsatzsteuer-ID


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE360987136


Redaktionell verantwortlich
Ferdinand Frankl
Floriansmühlstr. 6
80939 München


EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:
https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.


Verbraucherstreitbeilegung/Universalschlichtungsstelle


Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer
Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Quelle:
https://www.e-recht24.de

Datenschutzerklärung


1. Datenschutz auf einen Blick


Allgemeine Hinweise


Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten

passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie

persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen

Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.


Datenerfassung auf dieser Website


Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?


Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten

können Sie dem Abschnitt „Hinweis zur Verantwortlichen Stelle“ in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.


Wie erfassen wir Ihre Daten?


Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um

Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.


Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere ITSysteme

erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit

des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.


Wofür nutzen wir Ihre Daten?


Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere

Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.


Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?


Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer

gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder

Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben,

können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter

bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.


Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.


Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern


Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor

allem mit sogenannten Analyseprogrammen.


Detaillierte Informationen zu diesen Analyseprogrammen finden Sie in der folgenden

Datenschutzerklärung.


2. Hosting


Wir hosten die Inhalte unserer Website bei folgendem Anbieter:


Externes Hosting


Diese Website wird extern gehostet. Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden,

werden auf den Servern des Hosters / der Hoster gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen,

Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe

und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.


Das externe Hosting erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und

bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten

Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf

Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung

von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im

Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.


Unser(e) Hoster wird bzw. werden Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner

Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.


Wir setzen folgende(n) Hoster ein:

One.com Group AB

VAT no. SE559205240001

Org. no. 559205-2400

Carlsgatan 3

211 20 Malmö

Sweden


Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) zur Nutzung des oben genannten Dienstes

geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der

gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren

Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.


3. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen


Datenschutz


Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre

personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie

dieser Datenschutzerklärung.


Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben.

Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende

Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie

und zu welchem Zweck das geschieht.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail)

Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht

möglich.


Hinweis zur verantwortlichen Stelle


Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:


Ferdinand Frankl

Floriansmühlstr. 6

80939 München


Telefon: +4915140384698

E-Mail: ferdinand@rephlegma.com


Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über

die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.)

entscheidet.


Speicherdauer


Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben

Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein

berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen,

werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer

personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im

letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.


Allgemeine Hinweise zu den Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung auf dieser

Website


Sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf

Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, sofern besondere Datenkategorien

nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden. Im Falle einer ausdrücklichen Einwilligung in die Übertragung

personenbezogener Daten in Drittstaaten erfolgt die Datenverarbeitung außerdem auf Grundlage von Art.

49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern Sie in die Speicherung von Cookies oder in den Zugriff auf Informationen in

Ihr Endgerät (z. B. via Device-Fingerprinting) eingewilligt haben, erfolgt die Datenverarbeitung zusätzlich

auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Sind Ihre Daten zur

Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, verarbeiten wir Ihre

Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten, sofern diese

zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Datenverarbeitung kann ferner auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f

DSGVO erfolgen. Über die jeweils im Einzelfall einschlägigen Rechtsgrundlagen wird in den folgenden

Absätzen dieser Datenschutzerklärung informiert.


Empfänger von personenbezogenen Daten


Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit arbeiten wir mit verschiedenen externen Stellen zusammen. Dabei

ist teilweise auch eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an diese externen Stellen erforderlich.

Wir geben personenbezogene Daten nur dann an externe Stellen weiter, wenn dies im Rahmen einer

Vertragserfüllung erforderlich ist, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind (z. B. Weitergabe von Daten

an Steuerbehörden), wenn wir ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Weitergabe

haben oder wenn eine sonstige Rechtsgrundlage die Datenweitergabe erlaubt. Beim Einsatz von

Auftragsverarbeitern geben wir personenbezogene Daten unserer Kunden nur auf Grundlage eines gültigen

Vertrags über Auftragsverarbeitung weiter. Im Falle einer gemeinsamen Verarbeitung wird ein Vertrag über

gemeinsame Verarbeitung geschlossen.


Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung


Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine

bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten

Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.


Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen

Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)


WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO

ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN

SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES

PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT,

ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN,

WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES

SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG

NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE

VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON

RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).


WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN,

SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE

BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG

EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN

VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN

ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH

NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).


Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde


Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer

Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes

oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger

verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.


Recht auf Datenübertragbarkeit


Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags

automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format

aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen

verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.


Auskunft, Berichtigung und Löschung


Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche

Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den

Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie

zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.


Recht auf Einschränkung der Verarbeitung


Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in

folgenden Fällen:


  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir
    in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die
    Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie
    statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung,
    Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der
    Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen
    Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen
    überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
    zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von

ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder

Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder

juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder

eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.


SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung


Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum

Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-

Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von

„http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.


Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht

von Dritten mitgelesen werden.


4. Datenerfassung auf dieser Website


Cookies


Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Datenpakete und richten auf

Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung

(Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies

werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät

gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.


Cookies können von uns (First-Party-Cookies) oder von Drittunternehmen stammen (sog. Third-Party-

Cookies). Third-Party-Cookies ermöglichen die Einbindung bestimmter Dienstleistungen von

Drittunternehmen innerhalb von Webseiten (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).


Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte

Webseitenfunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige

von Videos). Andere Cookies können zur Auswertung des Nutzerverhaltens oder zu Werbezwecken

verwendet werden.


Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs, zur Bereitstellung

bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der

Website (z. B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind (notwendige Cookies), werden auf

Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird.

Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von notwendigen Cookies zur

technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur

Speicherung von Cookies und vergleichbaren Wiedererkennungstechnologien abgefragt wurde, erfolgt die

Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1

TTDSG); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.


Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und

Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen

sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der

Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.


Welche Cookies und Dienste auf dieser Website eingesetzt werden, können Sie dieser

Datenschutzerklärung entnehmen.


Server-Log-Dateien


Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-

Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:


  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.


Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat

ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website –

hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.


Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax


Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus

hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens

bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.


Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit

der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der

effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer

Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde; die Einwilligung ist jederzeit

widerrufbar.


Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung

auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt

(z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen –

insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.


Kommentarfunktion auf dieser Website


Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt

der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen

gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP-Adresse


Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir

Kommentare auf dieser Website nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle

von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.


Abonnieren von Kommentaren


Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine

Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Sie können diese

Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen. Die im Rahmen des Abonnierens von

Kommentaren eingegebenen Daten werden in diesem Fall gelöscht; wenn Sie diese Daten für andere

Zwecke und an anderer Stelle (z. B. Newsletterbestellung) an uns übermittelt haben, verbleiben diese Daten

jedoch bei uns.


Speicherdauer der Kommentare


Die Kommentare und die damit verbundenen Daten werden gespeichert und verbleiben auf dieser Website,

bis der kommentierte Inhalt vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen

gelöscht werden müssen (z. B. beleidigende Kommentare).


Rechtsgrundlage


Die Speicherung der Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie

können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-

Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf

unberührt.


5. Plugins und Tools


YouTube


Diese Website bindet Videos der Website YouTube ein. Betreiber der Website ist die Google Ireland Limited

(„Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.


Wenn Sie eine unserer Webseiten besuchen, auf denen YouTube eingebunden ist, wird eine Verbindung zu

den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie

besucht haben.


Des Weiteren kann YouTube verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern oder vergleichbare

Technologien zur Wiedererkennung verwenden (z. B. Device-Fingerprinting). Auf diese Weise kann

YouTube Informationen über Besucher dieser Website erhalten. Diese Informationen werden u. a.

verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und

Betrugsversuchen vorzubeugen.


Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt

Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-

Account ausloggen.


Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.

Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende

Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a

DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf

Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die

Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.


Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube

unter:


https://policies.google.com/privacy?hl=de.


Das Unternehmen verfügt über eine Zertifizierung nach dem „EU-US Data Privacy Framework“ (DPF). Der

DPF ist ein Übereinkommen zwischen der Europäischen Union und den USA, der die Einhaltung

europäischer Datenschutzstandards bei Datenverarbeitungen in den USA gewährleisten soll. Jedes nach

dem DPF zertifizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Datenschutzstandards einzuhalten. Weitere

Informationen hierzu erhalten Sie vom Anbieter unter folgendem Link:

https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participantdetail?contact=true&id=a2zt000000001L5AAI&status=Active


Google Fonts


Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Google Fonts, die von Google

bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Fonts in ihren Browsercache,

um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.


Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google

aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse diese Website

aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Fonts erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der

Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der einheitlichen Darstellung des Schriftbildes auf seiner

Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich

auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung

von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im

Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.


Wenn Ihr Browser Google Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.


Weitere Informationen zu Google Fonts finden Sie unter

https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google:

https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Das Unternehmen verfügt über eine Zertifizierung nach dem „EU-US Data Privacy Framework“ (DPF). Der

DPF ist ein Übereinkommen zwischen der Europäischen Union und den USA, der die Einhaltung

europäischer Datenschutzstandards bei Datenverarbeitungen in den USA gewährleisten soll. Jedes nach

dem DPF zertifizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Datenschutzstandards einzuhalten. Weitere

Informationen hierzu erhalten Sie vom Anbieter unter folgendem Link:

https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participantdetail?contact=true&id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Quelle:

https://www.e-recht24.de